6. bis 8. November 2018
Plenarsaal Bonn
Facebook Twitter
Matthias Merfert

INQA-Prozess
Mit dem INQA-Audit zur zukunftsfähigen Unternehmenskultur

Matthias Merfert
Bundesministerium für Arbeit, Themenfeld "Zukunftsgerechte Gestaltung der Arbeit"

Zum Vortrag:

Das sozialpartnerschaftlich getragene Audit der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) bietet Ihnen „Hilfe zur Selbsthilfe“ in Sachen Unternehmenskultur. Mithilfe des INQA-Audits engagieren sich Geschäftsleitungen, Betriebsräte und Beschäftigte gemeinsam für die Weiterentwicklung von Unternehmenskultur und Personalpolitik. Im Dialog miteinander und unter Rückgriff auf gesonderte Befragungen von Unternehmensleitung und der Beschäftigten analysieren die beteiligten Akteure Handlungsbedarfe und legen konkrete Maßnahmen fest. Die Beschäftigten sind von Anfang bis Ende mit an Bord.

Ziel ist es, die eigene Unternehmens- und Personalpolitik auf den Prüfstand zu stellen, Weitentwicklungen anzugehen und sich gemeinsam „auf den Weg“ zu einer zukunftsfähigen Unternehmenskultur zu machen. Der Auditierungsprozess dauert je nach Voraussetzungen und Möglichkeiten im Betrieb zwischen sechs Monaten und zwei Jahren und wird durch einen externen Berater als Prozessbegleiter moderiert und gesteuert. Nach erfolgreichem Durchlaufen des gesamten Auditierungsprozesses wird die Auszeichnung „INQA-Audit Zukunftsfähige Unternehmenskultur“ verliehen.

Zur Initiative Neue Qualität der Arbeit:

Wie können Arbeitgebende und Beschäftigte Arbeit so gestalten, dass diese gesund und motivierend sowie für Unternehmen rentabel ist? Im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit entwickeln seit mehr als zehn Jahren Bundesregierung, Gewerkschaften und Wirtschaft viele praktische Lösungen und Tipps in Form verschiedener Materialien für Beschäftigte und Unternehmen. Im Mittelpunkt der Angebote stehen die Themen Personalführung, Gesundheit, Chancengleichheit und Diversity sowie Wissen und Kompetenz.

Zur Person:

Matthias Merfert arbeitet im Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Themenfeld „Zukunftsgerechte Gestaltung der Arbeit“. In diesem Zusammenhang betreut er auch die Initiative Neue Qualität der Arbeit

Downloads für Konferenzteilnehmer