6. bis 8. November 2018
Plenarsaal Bonn
Facebook Twitter

Stefan Müller

Praxisbericht "Aktuelle Krisenbewältigung"

Beschäftigung sichern - Zukunft gestalten

 

Zur Person:

Seit Mai 2005 ist Stefan Müller bei der ZF Friedrichshafen AG als Assistent des Betriebsrates am Standort Friedrichshafen mit der Prozessgestaltung und -optimierung der Betriebsratsarbeit betraut. Neben der strategischen Vorbereitung der Verhandlungsthemen koordiniert er die betriebsinternen Abstimmungsprozesse mit der Unternehmensleitung. Thematisch liegen seine Schwerpunkte in den Bereichen Arbeitszeit- und Kontenmodelle, ERA-Tarifvertrag sowie des ZF Produktionssystems und dessen Adaption im Angestelltenbereich. Zudem leitet er in Kooperation mit einem Vertreter des Personalwesens derzeit das sozialpartnerschaftliche Projekt "Demographische Entwicklungen und deren Auswirkung auf die ZF am Standort Friedrichshafen". In dessen Rahmen werden gemeinsam Strategien und Maßnahmen erarbeitet und umgesetzt, um Chancen bzw. Risiken des demographischen Wandels für die Geschäftstätigkeit des Unternehmens mit Blick auf die Abeitnehmer frühzeitig zu erkennen und entsprechend zu nutzen bzw. zu vermeiden.

Davor war Stefan Müller ein Jahr als Referent der Prorektorin für Studium, Lehre und Weiterbildung der Universität Siegen mit Fragen der Qualitätsentwicklung in der Lehre betraut. Bei siegerland consult, Gesellschaft für sozial- und umweltverträgliche Strukturentwicklung, hat Herr Müller zuvor in einem Projekt der Europäischen Union zum Arbeits- und Gesundheitsschutz u.a. Betriebsklimaanalysen in KMU durchgeführt. Zudem war er dort mit der Durchführung von betriebswirtschaftlichen Seminaren und Schulungen für Betriebsräte betraut.

Herr Müller hat an der Universität Siegen Politikwissenschaft, Soziologie und Wirtschaftswissenschaften mit einem Magisterabschluss studiert.