6. bis 8. November 2018
Plenarsaal Bonn
Facebook Twitter

Verleihung des »Deutschen Betriebsräte-Preises 2010« am 20. Oktober 2010 in Bonn


Mit Standing Ovations feierten die über 100 geladenen Gäste der Preisverleihung des Deutschen Betriebsräte-Preises die beiden Goldpreis-Trägerinnen Adrijana Soldo und Marion Tesche. Mit ihrem Engagement für die Arbeitnehmerinnen der Drogeriemarkt-Kette Schlecker beeindruckten sie die Jury und das Publikum gleichermaßen!

Die Fachzeitschrift »Arbeitsrecht im Betrieb« hatte in Kooperation mit dem Veranstalter des Bonner BetriebsräteTags [m]5-consulting bereits zum zweiten Mal zur Preis-Verleihung geladen.

In diesem Jahr stand der Deutsche Betriebsräte-Preis unter der Schirmherrschaft der Arbeitsministerin Ursula von der Leyen. Guntram Schneider, seit Anfang Mai neuer Arbeitsminister in NRW sprach das Grußwort zu Beginn der Preisverleihung, in dem er ganz besonders hervorhob, wie wichtig Wertschätzung und Aufmerksamkeit für das Engagement der Arbeitnehmervertreterinnen und -vertreter ist.

Die Preisträger des Deutschen Betriebsräte-Preis 2010

in Gold:
Schlecker (Fürth-Herzogenaurach) und Schlecker (Mayen)

in Silber:
KRONES AG (Neutraubling)

in Bronze:
IBENA Textilwerke (Bocholt)

Preisträger des Sonderpreises "Gute Arbeit":
Gewoba Bauen und Wohnen (Bremen)
Preisträger des Sonderpreises "Qualifizierung":
Stadtwerke Hannover AG
Preisträger des Sonderpreises "Innovative Betriebsratsarbeit":
Esprit Europe (Ratingen)
Preisträger des Sonderpreises "Krisenbewältigung":
Happich Fahrzeug- und Industrieteile (Dinslaken)

Darüber hinaus waren nominiert:
B. Braun, Melsungen, Basell Polyolefine, Wesseling, EADS Deutschland, Unterschleißheim, Ernst Kratz, Dreieich, Heinrich Wagner Sinto Maschinenfabrik, Bad Laasphe, Impress-Verpackungen, Erftstadt, mdexx, Bremen 

 

Eine Initiative der Zeitschrift