6. bis 8. November 2018
Plenarsaal Bonn
Facebook Twitter

Dipl.-Ing. Maren Bullermann

Dipl.-Ing. Maren Bullermann

"Gesunde Arbeit für Supermänner und Superfrauen"

„Für uns als Betriebsrat zählen jeder Kollege, jede Kollegin und jeder einzelne Arbeitsplatz in der GEWOBA. Wir machen aber keine „Stellvertreterpolitik“. Wir gestalten gemeinsam mit Kolleginnen, Kollegen und der Unternehmensleitung die Zukunft in der GEWOBA. Wir informieren regelmäßig, damit Kolleginnen und Kollegen bei anstehenden Veränderungen mitwirken können. Im Betriebsratsteam setzen wir auf Arbeitsteilung und unsere gemeinsame Stärke ist die Vielfalt im Team!“

Zum Projekt:

Anlass für das Projekt: Auswirkungen von stetig zunehmender Arbeitsverdichtung und Belastung sowie SAP-Einführung. Was meinen die Kolleginnen und Kollegen?

  • in der „Krise“ (zunehmende Arbeitsverdichtung und Belastung) die Chance zur Trendwende gesucht und gefunden
  • mit vielfältigen kontinuierlichen Informationen und Aktionen das Bewusstsein der Verantwortlichen und der Betroffenen schärfen
  • die Wiederentdeckung des Arbeitsschutzausschusses und der Rechtstreue als Instrumente des Betriebsrates
  • Ergebnis: Langfristige nachhaltige Erfolge hin zum Belastungsabbau und zur strukturierten Gesundheitsförderung

Zum Unternehmen:

Die GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen ist das größte Immobilien-unternehmen im Land Bremen. Jeder siebte Bremer wohnt bei der GEWOBA. Mit rund 56000 verwalteten Wohnungen gehört die GEWOBA zu den Großen der Branche in Deutschland. 415 Menschen sind bei der GEWOBA beschäftigt. Bei einer Bilanzsumme von rund 950 Millionen Euro verzeichnet die GEWOBA einen Jahresüberschuss von rund 28 Millionen Euro. In über 80 Jahren wurde in der GEWOBA hochwertiger Wohnungsbestand und umfassendes Know-how aufgebaut. Aktuell expandiert das Unternehmen zunehmend auch über die Grenzen Bremens hinaus. Durch Investitionen in Instandhaltung und Modernisierung sorgt die GEWOBA für einen hohen Wohnkomfort, ein angenehmes Wohnumfeld und eine hohe Zufriedenheit bei den Mietern und Eigentümern.

Zur Person:  

Frau Bullermann ist seit Mai 1995 in der Abteilung Stadtentwicklung als Bauingenieurin bei der GEWOBA in Bremen beschäftigt. Sie ist Mitglied der Gewerkschaft IG BAU und im Betriebsrat der GEWOBA seit 2002. Seit 2006 ist sie Vorsitzende und freigestellt. Die Schwerpunkte ihrer Tätigkeit als Vorsitzende sieht Frau Bullermann in der Organisatorin der Arbeit des Betriebsratsgremiums und in ihrer Funktion als Sprecherin. Dazu gehört insbesondere, dass sie Vorschläge macht, wie der Betriebsrat die Kolleginnen und Kollegen am besten über seine Arbeit informieren kann. Seit 2007 ist Frau Bullermann auch Arbeitnehmervertreterin im Aufsichtsrat und kann dort die gute Arbeit des Betriebsrates fortsetzen.