6. bis 8. November 2018
Plenarsaal Bonn
Facebook Twitter
Bruno Nehring und Marcus Kornherr

Durch InnoSkills zur beteiligungsorientierten Innovationskultur

Beschäftigungs- / StandortsicherungÖffentlichkeitsarbeit des BetriebsratsMitarbeiter- / Stakeholderbeteiligung

Bruno Nehring und Marcus Kornherr

Zum Projekt:

Grundlage des Projektes ist ein im Jahre 2011 vereinbarter Standortentwicklungsvertrag. Hintergrund des Vertrags ist eine durch das Management aufgesetzte neue strategische Ausrichtung des Unternehmens.

Aufgrund des heutigen Produktportfolios an den Standorten in Deutschland kommt der Entwicklung von "neuen" Produkten und der Erhaltung aller Produktionen eine wesentliche Rolle im Hinblick auf die Sicherung der Arbeitsplätze zu.

Zielsetzung von InnoSkills/TAURUS:

In der Gewissheit, dass nur neue Innovationsprodukte den deutschen Standort nachhaltig sichern können, sollen Innovationsfreundliche Arbeitsbedingungen entstehen. Die Aktivierung des kreativen Engagements sowie die Beteiligung der Mitarbeiter an Entscheidungsprozessen ist unabdingbar und Ziel des Projektes.

Die Innovationskraft des Unternehmens ist existentiell für eine erfolgreiche Zukunftsperspektive des Standortes Deutschland und somit für den Erhalt von Arbeitsplätzen.

Zum Unternehmen:

Die E.G.O.-Gruppe: ein weltweit tätiges Technologieunternehmen mit regionaler Herkunft.

Das Unternehmen E.G.O. mit Stammsitz in Oberderdingen ist weltweit als einer der führenden Zulieferer für Hersteller von Hausgeräten bekannt. Vor über 80 Jahren wurde der Grundstein zu dieser Entwicklung mit der Erfindung der ersten serientauglichen Elektro-Kochplatte durch Karl Fischer gelegt. Mit diesem Produkt revolutionierte und vereinfachte er nicht nur das Kochen, sondern er schuf damit auch die Basis für ein Unternehmen, das bis heute zu den wesentlichen Innovationsführern der Branche gehört.

Heute bietet das Unternehmen alle Heiz- und Steuerelemente, die zum Kochen und Backen, zum Waschen, Trocknen und Geschirrspülen benötigt werden. Neben den Produkten für Haushaltsgeräte liefert E.G.O. auch Komponenten, Systeme und Komplettgeräte für Gastronomie und professionelle Wäschepflege sowie anspruchsvolle Komponenten für die Medizin- und Gebäudetechnik oder die Automotive-Industrie.

E.G.O. ist heute an 19 Standorten in 16 Ländern mit Produktions- oder Vertriebsgesellschaften vertreten. Mit etwa 6.000 Mitarbeitern weltweit erzielte das Unternehmen im Jahr 2012 einen Umsatz von 526 Mio. Euro.

Zur Person:

Bruno Nehring ist seit 1978 Mitglied des Betriebsrates der E.G.O. Elektro-Gerätebau GmbH.

Seither war er als Betriebsratsvorsitzender, Gesamtbetriebsratsvorsitzender und aktuell als Konzernbetriebsratsvorsitzender und Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat aktiv.

Unter anderem ist Herr Nehring 2. Bevollmächtigter der IG Metall Verwaltungsstelle Bruchsal.

Marcus Kornherr ist ebenfalls langjähriges Mitglied des Betriebsrates und agiert aktuell in Vollzeit als Referent des Konzernbetriebsrates.

In dieser Funktion arbeitet er eigenständig und unterstützt die Arbeit des Betriebsrates und Konzernbetriebsrates in zahlreichen Projekten (unter anderem InnoSkills/TAURUS).

Downloads für Konferenzteilnehmer