6. bis 8. November 2018
Plenarsaal Bonn
Facebook Twitter
Peter Winter

Europaweite Rahmenvereinbarung zum Gesundheitsmanagement

GefährdungsanalyseBetriebsvereinbarung / TarifvertragBetriebliche Lösungen für den demografischen Wandel

Peter Winter

Zum Projekt:

Der EBR der Rheinmetall AG hat eine europäische Rahmenvereinbarung zum betrieblichen Gesundheitsmanagement erarbeitet und verhandelt – in kontinuierlicher Rückkopplung mit dem gesamten europäischen Betriebsrat.

Für die Erarbeitung dieser europäischen Vereinbarung hat der EBR eine Projektgruppe Gesundheitsmanagement unter Einbeziehung von zwei Beratern gebildet. Diese hat das Thema federführend bearbeitet.

Ergebnis des Projektes war eine europäische Rahmenvereinbarung zum Gesundheitsmanagement, die die vier Säulen AuG, Gesundheitsförderung, Suchtmanagement und BEM integriert sowie Reporting und Monitoringstrukturen vorsieht, sodass eine kontinuierliche Evaluation der praktischen Umsetzung gegeben ist. Die Umsetzung der RBV wird durch die Projektgruppe Gesundheitsmanagement und die Berater des EBR kontinuierlich begleitet.

Zum Unternehmen:

Rheinmetall gehört zu den hundert größten börsennotierten Kapitalgesellschaften Deutschlands. International tätig und produzierend sind die Gesellschaften des Rheinmetall-Konzerns in ökonomische, ökologische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen unterschiedlicher Länder und Regionen eingebunden.

Rheinmetall bekennt sich zu fairem Wettbewerb sowie rechtmäßigem, sozial und ethisch verantwortungsvollem Handeln. Nachhaltiges Wirtschaften ist ein fester Bestandteil der Geschäfts- und Produktionsprozesse und dient der langfristigen Zukunftssicherung des Unternehmens, das auf eine über 120jährige Geschichte zurückblickt.

Neben Kontinuität, wirtschaftlichem Wachstum und der Einhaltung der Grundsätze guter Unternehmensführung gehören die Verantwortung gegenüber Aktionären, Kunden und Mitarbeitern sowie der schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen zum Selbstverständnis und zur Unternehmenskultur des Rheinmetall-Konzerns.

Zur Person:

Peter Winter wurde 1955 in Bremervörde geboren.

Seit 1981 ist er bei Rheinmetall (damals noch Fried. Krupp GmbH, Krupp Atlas Elektronik) beschäftigt.

Ordentliches BR-Mitglied ist Herr Winter seit 1987 und seit 1993 ist er freigestellt. Seit 1997 ist Peter Winter Mitglied im Konzernbetriebsrat und in den Ausschüssen Betriebliche Altersversorgung, Erfolgsbeteiligung, KBR und Gewerkschaften tätig.


Seit der Gründung des Europäischen Betriebsrates der Rheinmetall AG im Mai 2000 ist Herr Winter Mitglied in diesem Gremium. Seit 2004 ist er der Vorsitzende des EBR.

Downloads für Konferenzteilnehmer