6. bis 8. November 2018
Plenarsaal Bonn
Facebook Twitter
Michael Mattes

Erfolgreiche Zusammenarbeit von AT-Beschäftigten und Betriebsrat

Michael Mattes

Stellv. Betriebsratsvorsitzender, DSM Nutritional GmbH, Grenzach-Wyhlen

Zum Projekt:

Aufgrund der Kündigung der bestehenden Betriebsvereinbarung zum AT-Entlohnungssystem durch den Arbeitgeber musste der Betriebsrat gemeinsam mit den AT-Beschäftigten in Verhandlung über eine Anschlussregelung treten.

Im AT-Bereich waren der Betriebsrat und die IG BCE bis dato nicht sehr aktiv. Neben der alten Betriebsvereinbarung über die Rahmenbedingungen der AT-Vergütung verhandelten die AT-Beschäftigten ihre Arbeitsbedingungen weitgehend selbst und hatten kaum Kontakte zum Betriebsrat. Auch gewerkschaftlich waren sie nicht in der IG BCE organisiert. Dafür hatte allerdings eine Konkurrenzgewerkschaft einige Mitglieder. Für die Betriebsratswahl 2014 planten diese, mit einer eigenen Liste anzutreten. Ein Interesse an einer gemeinsamen Liste zur Erreichung einer Persönlichkeitswahl bestand ihrerseits nicht. Über diese Differenzen hinaus gab es im Rahmen der Aktionen rund um Standortsicherung und Arbeitsplatzsicherheit, die in den letzten Jahren von Betriebsrat und Gewerkschaftsmitgliedern durchgeführt wurden, keine Solidarisierung zwischen Tarif- und AT-Beschäftigten.

In diesem Spannungsfeld agierte der Betriebsrat zusammen mit der IG BCE, um einerseits einen Schulterschluss zum AT-Bereich herzustellen und um andererseits ein für die Betroffenen tragbares Entlohnungssystem einzuführen. Es war ein langwieriger Weg, der an verschiedenen Stellen zu scheitern drohte.

Zum Schluss konnte nicht nur ein AT-Entlohnungssystem im Sinne der AT-Beschäftigten abgeschlossen werden, das sich sehen lassen kann. Darüber hinaus konnte sich der Betriebsrat als kompetenter Interessenvertreter aller Beschäftigtengruppen positionieren und die AT-Beschäftigten nachhaltig für die Betriebsratsarbeit gewonnen werden.

Zum Unternehmen:

DSM Nutritional Products ist ein Life Science-Unternehmen das in den Bereichen Nutrition und Material Science tätig ist.

Von den weltweit 23000 Mitarbeitern sind am Standort Grenzach 600 MitarbeiterInnen hauptsächlich mit der Produktion der Vitamine B1, B2, B6, D3 sowie einigen Zwischenstufen von Carotinoiden und einer Sonderform von Vitamin C beschäftigt.

DSM ist weltweit der einzige Hersteller, welcher alle Vitamine aus eigener Herstellung anbieten kann. Außerdem ist DSM der einzige verbliebene Vitamin-Hersteller in der westlichen Welt.

Zur Person:

Michael Mattes ist 49 Jahre alt, verheiratet und Vater zweier Töchter.

Er arbeitet seit 34 Jahren bei DSM Nutritional Products in Grenzach. In den Jahren 1994 bis 1997 absolvierte er, im Anschluss an seine Ausbildung zum Chemikanten und seine Weiterbildung zum Industriemeister Chemie, ein berufsbegleitendes Studium zum Betriebswirt (VWA) mit entsprechendem Abschluss.

Im Jahr 2006 wurde Michael Mattes erstmals in den elfköpfigen Betriebsrat gewählt. Der Sprung in die Freistellung und die Wahl zum stellvertretenden  Betriebsratsvorsitzenden erfolgten im Mai 2012.

Den Betriebsrat führt er zusammen mit seinem Kollegen und Vorsitzenden Klaus Keßner.

Downloads für Konferenzteilnehmer