6. bis 8. November 2018
Plenarsaal Bonn
Facebook Twitter
Michael Hellriegel

Zukunftssicherung statt Standortverlagerung bei Siemens Leipzig

Michael Hellriegel

Betriebsratsvorsitzender, Siemens AG Standort Leipzig

Zum Projekt:

Im März 2013 verkündete die Siemens AG die Verlagerung der gesamten Fertigung des Standortes Leipzig in das Ausland. Begründet wurde dies mit mangelnder Profitabilität.

Damit drohte der Verlust von 332 Arbeitsplätzen am Standort und ca. weiteren 500 Arbeitsplätzen bei Zulieferern. Durch die Zusammenarbeit von Betriebsrat, IG Metall, Gesamtbetriebsrat sowie einer Organisationsberatung und unter Einbeziehung aller MitarbeiterInnen am Standort konnte mit kreativen Widerstand die Komplettverlagerung verhindert werden. Schlüssel des Erfolges waren einerseits gezielte öffentlichkeitswirksame Aktionen und anderseits die Erarbeitung eines nachhaltigen Alternativkonzeptes zur Wiederherstellung der Profitabilität.

Für Siemens war es neu, sich über betriebsverfassungsrechtliche Zwänge hinaus, auf einen Diskussionsprozess einzulassen. Letztendlich haben sich BR, IGM und aufgeschlossene Manager für die Zukunft des Standortes eingesetzt und die schon beschlossene Verlagerung durch eine zukunftsfähige Alternative für beide Seiten ersetzt.

Zum Unternehmen:

Der Schaltanlagenbau Leipzig ist ein Werk der Siemens AG und weltweit das einzige Kompetenzzentrum für SIVACON Niederspannungsschaltanlagen. Am Standort Leipzig existieren neben der Fertigung der Schaltanlagen auch die dazugehörigen Abteilungen für Forschung und Entwicklung, das Produkt-Management, Vertriebs- und IT Abteilungen sowie ein akkreditiertes Prüflabor für Schaltanlagen.

Insgesamt sind am Standort 364 Mitarbeiter beschäftigt, davon 44 Azubis sowie temporär Zeitarbeitnehmer.

Der Standort hat eine sehr lange Tradition im Schaltanlagenbau. Bereits zu DDR Zeiten wurden hier Aufzugssteuerungen und Schaltanlagen gefertigt.

Zur Person:

Michael Hellriegel ist 51 Jahre alt.

Betriebsratsvorsitzender bei Siemens in Leipzig ist Hellriegel ist seit 2010. Betriebsratsmitglied ist er seit 1990 in verschiedenen Funktionen.

Michael Hellriegel ist Gefahrgutbeauftragter für mehrere Standorte der Siemens AG. Von 1994 bis 2010 war er Logistikleiter am Standort Leipzig.

Nach seiner Lehre zum Elektromonteur im VEM Starkstromanlagenbau Leipzig/Halle absolvierte er ein Studium zum Dipl. Ing. für Elektroenergieanlagen an der Ingenieurschule für Maschinebau und Elektrotechnik Berlin.

Michael Hellriegel ist Mitglied der IG Metall und ehrenamtlicher Richter am Landesarbeitsgericht Sachsen sowie am Sozialgericht Leipzig.

Downloads für Konferenzteilnehmer