6. bis 8. November 2018
Plenarsaal Bonn
Facebook Twitter
Karin Röttgen

Gesundheitsschutz und Produktivitätssteigerung durch flexibles Schichtmodell

Karin Röttgen

Betriebsratsvorsitzende, KSM Castings Group GmbH, Werk Radevormwald

Zum Projekt:

Durch den Betriebsrat der KSM Castings Group, Radevormwald wurde der zeitweilige Wechsel von einem 15-Schichten Basismodell auf ein neu entwickeltes 18-Schichten-Modell unter Vermeidung von Leistungsverdichtung geregelt.
Ziel des Projektes war es, flexibler auf Schwankungen bei geänderten Bedarfen (Kunde, Umbauten etc.) durch festgelegte Anpassung der Personalstärke, Flexibilität durch Verfügungsschichten und einen Notfallplan bei nicht planbaren Personalengpässen reagieren zu können.

Das neu entwickelte 18-Schichten-Modell berücksichtigt neueste arbeitsmedizinische Erkenntnisse in hohem Maße und wurde gemeinsam mit der TBS NRW entwickelt. Das vom Arbeitgeber zu Beginn angestrebte Einigungsstellenverfahren konnte vermieden werden.

Zum Unternehmen:

Das Werk in Radevormwald wurde in 1973 gegründet. Später erfoglte eine Übernahme durch die Thyssen Industrie AG.

Nach diversen Umstrukturierungen und -firmierungen im Konzern erfolgte 2005 der Verkauf an Elektra Europe, einem Finanzinvestor.

In 2011 erfolgte die erneute Übernahme durch Citic Dicastal, einen chinesischen Konzern.

Heute besteht die KSM Castings Group GmbH neben dem Werk Radevormwald, aus Werken in Wuppertal, Hildesheim, Wernigerode, Shelby (USA), Hradek (CZ) und hat weitere Aktivitäten in 2 chinesischen Werken des Mutterkonzerns.

In  Deutschland sind ca. 1900  Mitarbeiter bei der KSM Castings Group GmbH beschäftigt wovon im Werk Radevormwald ca. 280 MitarbeiterInnen arbeiten.

Die KSM Castings Group GmbH ist Produzent von Gussprodukten aus Leichtmetall für die Automobilindustrie. In Radevormwald werden Produkte aus Aluminium im Druckgussverfahren hergestellt, die vor Ort mechanisch bearbeitet werden.

Zur Person:

Karin Röttgen ist bereits seit 1994 Betriebsratsmitglied. Seit 2002 ist sie Betriebsratsvorsitzende bei der KSM Castings Group GmbH, Radevormwald. Im Jahr 2014 wurde sie freigestellt.
Zusätzlich ist Frau Röttgen Mitglied im Gesamtbetriebsrat, des Wirtschaftsausschusses und des Aufsichtsrates.

Darüber hinaus ist Karin Röttgen Mitglied in der betrieblichen Tarifkommission und seit 2015 Mitglied Ortsvorstand der IG Metall Remscheid-Solingen sowie im Ortsfrauenausschuss.

Die gelernte Industriekauffrau absolvierte eine vierjährige Weiterbildung zur staatlich geprüften Betriebswirtin.

Karin Röttgen ist verheiratet und lebt in Wipperfürth.

Downloads für Konferenzteilnehmer