6. bis 8. November 2018
Plenarsaal Bonn
Facebook Twitter
Frank Gottselig
Uwe Dörzenbach

"Mannheim 2020 - Weg nach vorne" - Standortentwicklung proaktiv gestalten

Frank Gottselig & Uwe Dörzenbach

BR- und KBR-Vorsitzender & freigestellter BR und VK-Vorsitzender, SCA Hygiene Products GmbH, Mannheim

Zum Projekt:

Der Standortbetriebsrat Mannheim (SCA Hygiene Products GmbH, SCA Hygiene Sales GmbH und der SCA Vertriebs GmbH) agiert in einem internationalen Konzern SCA AB mit Konzernsitz in Stockholm (Schweden).

Seit 2011 konnte der Betriebsrat am Standort Mannheim alle Unternehmens-Projekte zur Standortsicherung und Entwicklung konsequent begleiten, an die jeweiligen Notwendigkeiten adaptieren und gleichzeitig die Folgen für die Belegschaft bestmöglich abfedern.
Der Standortbetriebsrat verfolgt dabei proaktiv ein Gesamt-Projekt zur Standortentwicklung namens „Mannheim 2020“, welches unter Berücksichtigung aller Veränderungen der Unternehmensstruktur bis zu Unternehmens-Zukäufen zu „Mannheim 2020 - Weg nach vorne“ weiterentwickelt wurde.

"Wir greifen hier alle Restrukturierungsüberlegungen des Konzerns für die Konsolidierung inklusive der Zukäufe aktiv auf, begleiten alle Maßnahmen und schlagen eigene Konzepte vor. Unser Ziel ist es, die Alleinstellung als integrierter Standort im Konzern zu erhalten, den Standort zu stärken, das Profil des Standortes zu schärfen und seine Rolle im Konzern auszubauen und so auch in Zukunft die Arbeitsplätze zu sichern. So entstand die Grundlage für ein nachhaltiges Investitionsprogramm über mehrere Jahre."

Konsequent gestaltet der Betriebsrat die Zukunft des Unternehmens und zeigt damit, was Betriebsratsgremien leisten können.

Zum Unternehmen:

SCA entwickelt und produziert weltweit mit etwa 44.000 Mitarbeitern nachhaltige Körperpflege-, Hygienepapier- und Forstprodukte, die in etwa 100 Ländern verkauft werden. Das globale Hygienegeschäft macht 83 % des Konzernumsatzes aus, während die Forstprodukte, überwiegend durch die schwedischen Betriebe, über 17 % ausmachen.

Deutschlandweit hat SCA rund 3.500 Beschäftigte. Der Standort Mannheim ist mit rund 2.000 Beschäftigten der größte integrierte Hygieneproduktionsstandort in Europa, mit 3 Sales- und Marketingeinheiten die über 6 Länder arbeiten, einer Global Business Service Organisation die 12 Länder umspannt, sowie weiteren Organisationen die weltweit arbeiten.

Zur Person:

Frank Gottselig ist bereits seit 1998, in mittlerweile 5. Amtszeit, Betriebsrat bei der SCA bzw. ihren Vorgängerunternehmen. Heute ist er Betriebsrats- und Konzernbetriebsratsvorsitzender sowie Vorsitzender des Europäischen Betriebsrats und stellv. Aufsichtsratsvorsitzender.

Darüber hinaus ist Herr Gottselig Vorsitzender des IG BCE Bezirksvorstandes, Mitglied des Landesbezirksvorstandes, Mitglied der Tarifkommission für Baden-Württemberg sowie der Tarifkommission Papiererzeugung und war von 1999 bis 2003 ehrenamtlicher Amtsrichter.

Vor seiner Tätigkeit als Betriebsrat begann Herr Gottselig bereits mit 14 Jahren eine Ausbildung zum Behälterbauer nach deren Abschluss er Mitglied der Gesamt-JAV wurde. Später absolvierte er die Meisterschule und eine weitere Ausbildung als Refa-Sachbearbeiter.

Der 1968 in Ludwigshafen geborene Frank Gottselig lebt heute mit seiner Frau in Lampertheim und hat eine Tochter.

Während seine verschiedenen Ämter stetige Veränderung von ihm erforderten blieb sein Leitmotiv stets "Mitreden und die Welt gestalten". Die Ergebnisse die sein BR-Team am Standort Mannheim erzielen konnte und die Chance die Arbeitswelt mitzugestalten bezeichnet er als seine andauernde Motivation.

Uwe Dörzenbach ist seit 1999 freigestellter Betriebsrat bei der SCA. Vorher war er bereits seit 1994 im Betriebsrat tätig und seit 1998 Vorsitzender des Vertrauenskörpers sowie Mitglied des IG BCE-Beirates. Zwischen 1999 und 2002 durchlief er eine Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft.

Seit 2002 ist Herr Dörzenbach Mitglied der Tarifkommission Baden-Württemberg und seit 2003 Mitglied im BG Rentenausschuss sowie seit 2004 ehrenamtlicher Richter am Amtsgericht Mannheim.

Vor seiner Betriebsratstätigkeit absolvierte Uwe Dörzenbach eine Ausbildung zum Betriebsschlosser und wurde 1982 zum JAV-Mitglied und GJAV-Vorsitzenden gewählt.

Der 1964 in Mannheim geborene Uwe Dörzenbach ist verheiratet und hat drei Kinder.

Uwe Dörzenbach erlebt die faire Diskussion und Solidarität als tragende Elemente seiner Tätigkeiten und hofft noch lange einen Beitrag zur Gestaltung der Arbeitswelt leisten zu können.

Downloads für Konferenzteilnehmer