6. bis 8. November 2018
Plenarsaal Bonn
Facebook Twitter
Ingo Klötzer

Umgang des Betriebsrats mit Werkverträgen & Leiharbeit

Mittwoch, 15:30 bis 16:15 Uhr

Ingo Klötzer
Ressortleiter Unternehmenspolitik/Werkverträge beim IG Metall-Vorstand

Zum Vortrag:

Der Umgang mit Werkverträgen ist für Betriebsräte und Gewerkschaften eine gewaltige Herausforderung. Es ist absehbar, dass die Vergabe von Werkverträgen in den nächsten Jahren weiter ansteigen wird.
Mit der Auslagerung von Teilen der Wertschöpfung verändern sich die betrieblichen Rahmenbedingungen fast täglich und zwingen betriebs-, tarif- und mitbestimmungspolitisch zu kreativem Handeln.
Natürlich ist nicht jede Fremdvergabe zu verteufeln und nicht jeder Werkvertrag sofort mit „prekärer Arbeit“ gleichzusetzen. Aber wenn unser Ziel „Gute Arbeit“ für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ist, müssen wir die Augen offen halten und der Fremdvergabe, dort wo es für die Unternehmen nur um Kostensenkung oder die Umgehung der Mitbestimmung geht, entschieden entgegentreten.

Was können Betriebsräte und Gewerkschaften gegen ausufernde Werkvertragsvergabe tun? Wie kann Werkvertragsarbeit fair gestaltet werden? Wie kann die Zusammenarbeit von ArbeitnehmervertreterInnen aus Stamm- und Werkvertragsunternehmen gestärkt werden? Das sind nur einige Fragen mit denen wir uns in den nächsten Jahren intensiv beschäftigen und auf die wir gemeinsam Antworten finden müssen. Mit dem Themenforum „Umgang des Betriebsrates mit Werkverträgen“ wollen wir die aktuelle Lage aus Sicht der betrieblichen Praxis beleuchten und über gute Beispiele diskutieren.

Zur Person:

Ingo Klötzer beschäftigt sich seit mehr als 10 Jahren mit den Entwicklungen im Facility Management und im Bereich Industrieservice. Durch die Betreuung von Unternehmen in diesen stetig wachsenden Branchen und seine Tätigkeit im Aufsichtsrat der Bilfinger SE, davor der Hochtief FM GmbH, hat er zum Umgang mit Fremdvergaben aus Sicht der Werkvertragsunternehmen gute Einblicke gewinnen können. In seiner jetzigen Tätigkeit ist der Fokus weiter gesteckt und bezieht auch die Kundenunternehmen mit ein. Die Vernetzung der Arbeitnehmervertreter auf beiden Vertragsseiten steht dabei ganz oben auf seiner Agenda.

Ingo Klötzer arbeitet als Ressortleiter für Unternehmenspolitik und Werkverträge beim Vorstand der IG Metall in Frankfurt und ist seit 1992 Gewerkschaftssekretär. Vor seiner hauptamtlichen Tätigkeit hat er Sozialwissenschaften an der Ruhruniversität Bochum studiert, eine Ausbildung als Stahlbetonbauer absolviert und in diesem Beruf gearbeitet. 

Downloads für Konferenzteilnehmer