6. bis 8. November 2018
Plenarsaal Bonn
Facebook Twitter
Christian Summa & Jochen Feindt

Beschäftigung sichern - Wandel gestalten

Vereinbarung von notwendiger Veränderung mit Belegschaftsinteressen

Christian Summa & Jochen Feindt
Director Sales & Partner & ehemaliger BR-Vorsitzender, von Rundstedt & Partner

Zum Fachforum:

Lassen sich Restrukturierungen, die aufgrund von Marktveränderungen notwendig sind, mit dem Erhalt von Arbeitsplätzen vereinbaren? Unsere Erfahrung aus zahlreichen Organisationsveränderungen zeigt, dass Restrukturierungen fast immer mit Einschnitten im Personalkörper einhergehen. Teilweise wird diese Gelegenheit von der Unternehmensführung sogar begrüßt, um alte Strukturen aufbrechen und vermeintlichen Ballast abwerfen zu können.

Doch es geht auch anders! Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Methoden aus der Outplacement- und Transferberatung Veränderungen gestalten und dabei Arbeitsplätze sichern können. Ob Standortbestimmung, Stärkenanalyse, Karriere-Coaching oder Karriere-Dialog: Lernen Sie, mit welchen Instrumenten die dynamische Unternehmensentwicklung und die Sicherung von Arbeit und Beschäftigung in Einklang gebracht werden können.

Zum Unternehmen:

Von Rundstedt ist Marktführer im Bereich der Outplacement-Beratung. Wir stehen an der Schnittstelle zwischen Mensch und Unternehmen: Diese beiden Perspektiven erfolgreich miteinander zu verbinden – das macht uns einzigartig. Seit drei Jahrzehnten beschäftigen wir mit den Themen Restrukturierung und Trennungsprozesse – individuell und mit Erfolg: 80 der 100 umsatzstärksten deutschen Unternehmen vertrauen uns – ebenso wie rund 2.000 Klienten jedes Jahr. Insgesamt 340 Mitarbeiter sind an über 20 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz für Sie vor Ort.

Zum Referenten:

Christian Summa ist Director Sales und Partner bei von Rundstedt. Er verfügt über mehrjährige Erfahrung als Führungskraft, Berater und Manager in Restrukturierungs- und großflächigen Change-Management-Projekten. Er konzipiert und implementiert mit seinem Team und den jeweiligen Fachspezialisten branchenübergreifend für Konzerne und Mittelstand Personalveränderungs-/entwicklungs- und Restrukturierungsmaßnahmen.

Jochen Feindt begann seinen Berufsweg bei der Bank für Gemeinwirtschaft und war Mitglied in der HBV. Nach dem Studium arbeitete er in der Organisationsentwicklung und kam schnell mit dem Themenfeld „berufliche Neuorientierung“ in Berührung. Als Betriebsratsvorsitzender musste er selbst einen Personalabbau infolge einer Restrukturierung verhandeln. In seiner Berufspraxis hat er viele Konzepte erleben und mitgestalten können, wie Personal verändert werden kann, ohne dass es zu Kündigungen kommen muss.