6. bis 8. November 2018
Plenarsaal Bonn
Facebook Twitter
Antonio Piovano & Ralf Lulei

Beschäftigungssicherung bei Marquardt

Antonio Piovano & Ralf Lulei
BR-Vorsitzender & stellv. BR-Vorsitzender, Maquardt GmbH

Zum Praxisbericht:

Mit dem Abschluss des Beschäftigungssicherungs-Tarifvertrages im November 2015 bekennen sich die Belegschaft und Unternehmen dank der Initiierung und des Einsatzes des Betriebsrats mehrheitlich zu den deutschen Standorten. Damit wurden zum einen die Arbeitsplätze aller Beschäftigten gesichert, zum anderen stellt sich die Firma in Deutschland nachhaltig und wettbewerbsfähig für die Zukunft auf. Viele IG Metall-Mitglieder konnten im Laufe der Verhandlungen gewonnen werden.

In Summe konnten mehr als 800 Arbeitsplätze in Deutschland erhalten werden. Mit dem Neubau des Forschungs- und Entwicklungszentrums kann sich Marquardt in Rietheim zukünftig als attraktiver Arbeitgeber insbesondere auch für junge Ingenieure und Techniker präsentieren. Das ebenso geplante neue Ausbildungszentrum hebt die berufliche Ausbildung im Betrieb auf ein neues Niveau und sorgt für Zuwachs an jugendlichen Bewerbern. Das neue Betriebsrestaurant gestaltet den Stadtkern in Rietheim mit und steht auch der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Zum Unternehmen:

Marquardt ist ein seit 90 Jahren erfolgreiches, internationales und unabhängiges Familienunternehmen mit weltweit über 8500 Beschäftigten. Wir sind ein führender Hersteller von elektromechanischen und elektronischen Schaltern und Schaltsystemen. Unsere Produkte kommen bei allen namhaften Herstellern der Automobilindustrie zum Einsatz. Bei Batteriemanagement-Systemen sind wir Vorreiter. Im Bereich der Elektrowerkzeugschalter sind wir Weltmarktführer.

Zu den Referenten:

Antonio Piovano ist seit neun Jahren bei Marquardt beschäftigt. Nach der Ausbildung zum Industriekaufmann war er Fertigungsleiter für Anlagen der Papierverarbeitung und für den Bau von Fertigungslinien verantwortlich. Bei Marquardt war er in der Disposition eingesetzt.
Seit dem Jahr 2010 ist er freigestellter Betriebsrat und Betriebsratsvorsitzender. Schwerpunktmäßig setzt er sich in Personalgesprächen für die Beschäftigten ein. Außerdem ist er für die Strategie und Ausrichtung des Betriebsrats zuständig. Als Arbeitnehmer im Aufsichtsrat gestaltet er die Zukunft der Firma mit.

Ralf Lulei ist seit 12 Jahren im Unternehmen beschäftigt. Nach dem Studium der Informatik arbeitete er als Systemanalytiker im Telekommunikations-Sektor und war Consultant für Datenbanken. Bei Marquardt war er im Rahmen der Software-Entwicklung und im Software-Test eingesetzt.
Seit 2010 ist er als Betriebsrat freigestellt und seit 2014 stellvertretender Vorsitzender. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Arbeitsrecht, Datenschutz und Öffentlichkeitsarbeit.