6. bis 8. November 2018
Plenarsaal Bonn
Facebook Twitter
Michael Brecht & Silke Ernst

Beteiligungskampagne Mobiles Arbeiten

Michael Brecht & Silke Ernst
GBR-Vorsitzender & Leiterin Kommunikation GBR, Daimler AG

Zum Praxisbericht:

Stellvertreterpolitik war gestern. Der Daimler Gesamtbetriebsrat hat beschlossen, die Betriebspolitik „vom Kopf auf die Füße zu stellen“ - zuerst wird den Beschäftigten zugehört, dann wird gehandelt.
Im Klartext: Es wird nicht verhandelt bevor die Erfahrungen, Erwartungen und Bedürfnisse der Belegschaft im Hinblick auf eine neue Regelung eingeholt und ausgewertet wurden. Dieser Anspruch wurde mit einer breit angelegten Beteiligungskampagne zu Mobilem Arbeiten bei Daimler erstmals mit hoher Konsequenz umgesetzt. Und das mit Erfolg: 33.400 Beschäftigte füllten einen umfangreichen Online-Fragebogen aus (41%), rund 1000 nahmen an halbtägigen Workshops an allen Standorten der Daimler AG in Deutschland teil. Das zeigt: die Belegschaft will bei betriebspolitischen Entscheidungen mitreden. Wir haben den Raum dafür geschaffen.

Zum Unternehmen:

Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Sie gehört zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Services bietet u.a. Finanzierung, Leasing und innovative Mobilitätsdienstleistungen an. Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Afrika. Im Jahr 2015 setzte der Konzern mit insgesamt 284.015 Mitarbeitern rund 2,9 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 149,5 Mrd. €, das EBIT betrug 13,2 Mrd. €.

Zu den ReferentInnen:

Michael Brecht wurde 1965 in Forbach im Schwarzwald geboren. Er absolvierte eine Ausbildung zum Kfz-Schlosser bei Daimler-Benz in Gaggenau. Es folgten verschiedene Weiterbildungsmaßnahmen, unter anderem zum Refa-Sachbearbeiter. Im Jahr 2011 schloss er ein berufsbegleitendes Studium beim Malik-Management-Zentrum in St. Gallen als Master of Management ab.

Von 1981 an war Michael Brecht Mitglied der Gaggenauer Jugend- und Auszubildendenvertretung und wurde 1985 zum Vorsitzenden der Gesamtjugend- und Auszubildendenvertretung gewählt. Seit 1990 gehört er dem Betriebsratsgremium Gaggenau an, dessen Vorsitz er im Jahr 1998 übernahm. Seit 2014 ist er Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats, des Konzernbetriebsrats und der internationalen Interessenvertretungsgremien der Daimler AG. Er ist stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Silke Ernst wurde 1965 in Karlsruhe geboren. Schon während ihres politik- und verwaltungswissenschaftlichen Studiums war sie als Referentin in der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit tätig. Nach dem Diplom an der Universität Konstanz 1992 arbeitete sie zunächst als Referentin beim Betriebsrat der Porsche AG, ab 1996 als Referentin des Betriebsrats des Standorts Sindelfingen der Daimler AG. Hier übernahm sie 2002 die Leitung des Verwaltungsbüros und der Kommunikation des Betriebsrats. Seit 1998 verantwortete sie außerdem die externe Kommunikation des Gesamtbetriebsrats. Seit 2014 leitet sie die interne und externe Kommunikation des Gesamtbetriebsrats in der Stabsstelle des Gremiums.