6. bis 8. November 2018
Plenarsaal Bonn
Facebook Twitter
Igor Mihajlovski

Bezahlte Pausen für alle MitarbeiterInnen

Igor Mihajlovski
Stellv. BR-Vorsitzender, Prosegur GmbH

Zum Praxisbericht:

Ziel war es Pausenkorridore zu schaffen in denen die Mitarbeiter unbeschwert Ihre Pausen wahrnehmen können. Durch den permanenten Druck des Arbeitgebers war die gewollte Pausenzeit immer falsch und die Mitarbeiter haben sich kaum getraut die Pausen wahrzunehmen. Da Zusagen und getroffenen Vereinbarungen durch den Arbeitgeber immer wieder ausgehebelt wurden, waren wir es leid, dass der Arbeitgeber immer nach dem Motto „Warum grade es heute nicht geht“ mit neuen Ausreden auftrumpfte. Daraus resultierend haben wir uns mit unserem Anwalt und Gewerkschaftsvertreter zusammengesetzt und haben die „BV – Pausenregelung“ erarbeitet. Da die Mitarbeiter den Wunsch zur Pausenregelung angeregt haben, haben wir die Pausen nicht nur für den Außendienst sondern auch für den Innendienst geregelt und das Ergebnis ist aus unserer Sicht einmalig, da es bundesweit kein Unternehmen in unsere Branche gibt, in dem Pausen bezahlt werden.

Zum Unternehmen:

Prosegur ist einer der führenden Sicherheitsdienstleister weltweit und auf 5 Kontinenten präsent: Europa, Asien, Australien, Lateinamerika und Afrika. Hier sind in 21 Ländern, 400 Standorten über 160.000 Mitarbeiter für unsere Kunden tätig, davon rund  4.000 in Deutschland. Als einziger Anbieter der Branche verfügen wir mit 31 Niederlassungen in Deutschland über ein bundesweites Netzwerk. Damit garantieren wir unseren Kunden eine flächendeckende, individuelle und sichere Versorgung mit Bargeld.

Zum Referenten:

Igor Mihajlovski ist seit 2012 stellv. Betriebsratsvorsitzender bei Prosegur in Düsseldorf. Erstmals in den Betriebsrat gewählt wurde er 2010 und 2013 wurde er in den Gesamtbetriebsrat gewählt.

Seit 1995 ist Mihajlovski bei Prosegur beschäftigt. Zuvor absolvierte er das Gymnasium.

Igor Mihajlovski ist in ehrenamtlicher Funktion in verschiedenen Ver.di-Gremien tätig.