6. bis 8. November 2018
Plenarsaal Bonn
Facebook Twitter
Ralf Hermann

GBR 2020 - Intelligente Nachfolgeplanung

Ralf Hermann
GBR-Vorsitzender, Evonik Industries AG

Zum Praxisbericht:

Im Rahmen der Umsetzung des Demografietarifvertrages der IG BCE wurde auch die Situation im Gesamtbetriebsrat analysiert und festgestellt das mehr als die Hälfte der Mitglieder nach 2018 nicht mehr dabei sind.
Insbesondere waren davon die Vorsitzenden, der GBA/GWA und die AR-Mitglieder betroffen. Dies verdeutlichte akuten Handlungsbedarf, um auch nach 2018 noch ein starkes Gremium zur Interessenvertretung zu haben. Es wurde eine demografiefeste Nachfolgeplanung des rechtsträgerübergreifenden Gesamtbetriebsrats der Evonik Industries in der Wahlperiode 2014-2018 entwickelt, die den reibungslosen Übergang der Interessenvertretung für unsere Mitarbeiter sicherstellen wird.

Zum Unternehmen:

Evonik ist ein weltweit führendes Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum, Effizienz und Werte sind die Elemente unserer Strategie zur nachhaltigen Steigerung des Unternehmenswertes. Rund 80 Prozent des Umsatzes erwirtschaften wir aus führenden Marktpositionen, die wir konsequent ausbauen. Dabei konzentrieren wir uns auf wachstumsstarke Megatrends – vor allem Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz und Globalisierung. 
Evonik erzielte 2015 mit mehr als 33.500 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 13,5 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von 2,47 Milliarden €. Überzeugender Beleg unseres globalen Geschäfts ist ein Umsatzanteil außerhalb Deutschlands von 82 Prozent.

Zum Referenten:

Ralf Hermann absolvierte eine Ausbildung zum Chemielaboranten sowie eine Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit bei der Chemische Werker Hüls AG in Marl, wo er bis 1983 als Chemielaborant beschäftigt war.

1981 wurde Ralf Hermann erstmals in den Betriebsrats gewählt. Seit 1983 ist er durchgehend freigestelltes Betriebsratsmitglied, stellv. Vorsitzender und Vorsitzender verschiedener Arbeitnehmervertretungen bei der Evonik Industries und ihren Vorgängergesellschaften.
Seit 2002 ist Ralf Hermann Betriebsratsvorsitzender des Gemeinschaftsbetriebs Marl. Seit 2011 ist er Vorsitzender des Gesamtbetriebsrates der Evonik Industries AG in Essen.

Ralf Hermann ist Mitglied des Aufsichtsrats der Evonik Industries, stellv. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Betriebsräte der RAG-Stiftung und war alternierender Vorsitzender der BG Chemie.