6. bis 8. November 2018
Plenarsaal Bonn
Facebook Twitter
Ulrich Prediger

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung: Wie man nach der Analyse erfolgreich die Maßnahmenumsetzung erreicht!

Dr. Sabine Rehmer
Institut für Gesundheit in Organisationen

Zum Fachforum:

Die Maßnahmenentwicklung und -umsetzung ist das Kernstück der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung. Die praktische Umsetzung zeigt, dass 70-80% der Intensität in diesen Prozessschritt fließen sollten. Allerdings ist dies aus praktischen und theoretischen Aspekten heraus nicht einfach umzusetzen.

Unsicherheiten im Unternehmen, Anbieter die nur einen Fragebogen verkaufen, fehlende Unterstützung u.a., die Gründe sind vielfältig. Wenn diese Phase jedoch nicht von Anfang an mitgeplant wird, kommt es am Ende, nach der Analyse zu keiner Umsetzung!

Im Vortrag stellen wir Ihnen die Ansatzpunkte des IGO-Modells vor, die eine erfolgreiche Maßnahmenentwicklung und -umsetzung befördern:

  • die Planung der Maßnahmenentwicklung und -umsetzung bei der Konzeptentwicklung,

  • Hilfsmittel, wie Ablaufhandbücher, interne und externe Bearbeitungsprotokolle,

  • die Qualifizierung der durchführenden Personen

  • und deren Unterstützung durch unternehmensexterne Fachperson sowie unternehmensinterne Personen, die die operative Umsetzung und die Genehmigung von Unterstützungsleistungen koordinieren.

Unsere aktuelle Publikation zu diesem Thema finden Sie unter: http://www.i-g-o.de/

http://www.i-g-o.de/

Zur Referentin & zum Unternehmen:

Dr. Sabine Rehmer ist Arbeits- und Organisationspsychologin und Geschäftsführerin des Instituts für Gesundheit in Organisationen (IGO).
Das Institut für Gesundheit in Organisationen unterstützt Unternehmen deutschlandweit in den Bereichen Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen und Betriebliches Gesundheitsmanagement.

Die Ziele des IGO sind die Reduzierung arbeitsbedingter Fehlbelastungen in Unternehmen sowie die nachhaltige Stärkung der Gesundheit und der Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter.

Mit Ihrem Team aus Arbeitspsychologen und Arbeitsmedizinern entwickelt Dr. Sabine Rehmer für die jeweiligen Unternehmen passgenaue Konzepte, Instrumente und Maßnahmen und setzt diese mit den Unternehmen gemeinsam um.