6. bis 8. November 2018
Plenarsaal Bonn
Facebook Twitter
Vanessa Barth & Robert Fuß

Leiharbeit! Werkverträge! Crowdworking? - Mitbestimmung in der digitalen Arbeitswelt

Vanessa Barth & Robert Fuß
Bereichsleiterin Zielgruppenarbeit & Gleichstellung und Mitarbeiter Projekt FairCrowdWork beim IG Metall Vorstand

Zum Fachforum:

Unternehmen verfolgen seit längerem das Ziel, Stammbeschäftigung abzubauen und durch Leiharbeit und Werkverträge zu ergänzen oder gar zu ersetzen. Durch das Internet haben sie zusätzlich die Möglichkeit, Aufträge an eine große Menge von Menschen (die Crowd) zu delegieren. In dem Forum soll erörtert werden, was die Kriterien für „gute Arbeit“ auf digitalen Plattformen sind und welche Handlungsmöglichkeiten es für die Betriebsräte in den Einsatzbetrieben gibt.

Zur IG Metall:

Die IG Metall ist mit über 2,3 Millionen Mitgliedern die größte Einzelgewerkschaft weltweit. Wir handeln gute und faire Tarifverträge aus und engagieren uns für eine gerechte Gesellschaft in der Arbeits- und Lebenswelt. Gemeinsam mit Mitgliedern, Betriebsräten, Vertrauensleuten und allen Engagierten, setzen wir uns für ein Gutes Leben ein.

Zur Referentin:

Vanessa Barth leitet den Bereich Zielgruppenarbeit und Gleichstellung beim Vorstand der IG Metall. Aufgabe des Bereichs ist die Öffnung der IG Metall für neue oder noch nicht ausreichend in der Gewerkschaft vertretende Beschäftigtengruppen (junge Beschäftigte, Ingenieure, Studierende, Frauen und Migranten etc.) und deren Themen. In diesem Kontext beschäftigt sie sich seit zwei Jahren mit dem Thema Crowdworking und den damit verbundenen Herausforderungen für die IG Metall und die Arbeitswelt.

Robert Fuß arbeitet seit Anfang 2016 im Projekt „Crowdworking“ beim Vorstand der IG Metall. Die IG Metall betreibt die Internetseite www.faircrowdwork.org, auf der Crowdworker praktische Informationen bekommen und sich über die Arbeit auf Plattformen informieren können.