6. bis 8. November 2018
Plenarsaal Bonn
Facebook Twitter
Klaus-Theo Sonnen-Aures

Steigerung der Eigenfertigungstiefe & Insourcing im Betrieb

Klaus-Theo Sonnen-Aures
Gesamtbetriebsratsvorsitzender, DB Systel GmbH

Zum Fachforum:

Outsourcing kommt nicht in einem stetig ansteigenden Strom sondern wellenförmig als Bedrohung auf die Belegschaften zu. Phasen verstärkter Outsourcing-Aktivitäten folgen auf Perioden der Rücknahme von ausgelagerten Tätigkeiten in denen auch Insourcings betrieben werden können. Dann beginnt der Prozess wieder von neuem.
Als Reaktion auf die Ängste der Belegschaft beim erneuten Anschwellen der Welle der Outsourcings Mitte der 2000er Jahre erstellte der GBR der DB Systel nach umfassender interner Diskussion einen Entwurf für eine GBV zur Steuerung der Eigenfertigungstiefe und Kontrolle der Fremdvergabe um die Mitbestimmung in diesen Prozessen auszugestalten und zu stärken.

Neben den bekannten betriebsverfassungsrechtlichen Informations- und Beratungsrechten wurde ein System etabliert, mit dem über eine Art „Qualifikations- und Arbeitsplatzbilanz“ der Prozess der Auslagerung von Aufträgen in Beziehung zu den Kernkompetenzen des Unternehmens gesetzt und damit langfristige Arbeitsplatzsicherheit erzielt wurde.

Im Fachforum soll das System als Methode zur Gestaltung einer langfristigen Arbeitsplatzsicherung und Qualifikations-/Personalentwicklung dargestellt und diskutiert werden. Gespannt sind wir vor allem auf Erfahrungen, die andere Interessenvertretungen gemacht haben und auf neue Impulse, die wir im Kampf um die langfristige Sicherung von Arbeitsplätzen in einer Wirtschaft, die sich immer stärker im internationalen Konkurrenzkampf bewähren muss, nutzen können.

Zum Referenten:

Klaus-Theo Sonnen-Aures Seit 1997 als freigestellter Betriebsrat in verschiedenen Funktionen und IT-Unternehmen des Deutsche Bahn Konzerns tätig ((G)BR-Vorsitz, SBR/KBR-Mitglied, Mitglied des Europäischen Betriebsrats, langjährige AR-Mitgliedschaft, Mitglied in gewerkschaftlichen Tarifkommissionen etc.). Zuvor war er als Experte für Kommunikationsnetzwerke und in IT-Projekten tätig. Von Hause aus ist Klaus-Theo Sonnen-Aures Diplomsoziologe mit den Schwerpunkten Industrie- und Gewerkschaftssoziologie.