6. bis 8. November 2018
Plenarsaal Bonn
Facebook Twitter
Jörg Hensel

WIR für „Psychische Gesundheit bei Bosch“

Ludwig Neusinger
BR-Vorsitzender, Robert Bosch GmbH

Zum Praxisbericht:

Mit den beiden Gesamtbetriebsvereinbarungen „Ganzheitliche Gefährdungsbeurteilung“ und „Psychische Gesundheit“ ist dem Gesamtbetriebsrat der Robert Bosch GmbH der große Wurf gelungen: Mit der „Psychischen Gesundheit“ bekennen sich Arbeitgeber und Arbeitnehmervertretungen gemeinsam dazu, dass das Erkennen von psychischen Belastungen, Gefährdungen und Erkrankungen und Gegenmaßnahmen zur deren Beseitigung eine Führungsaufgabe ist. Hauptaugenmerk liegt auf dem optimalen Schutz der Beschäftigten in Fertigung, Forschung und Entwicklung und in der Verwaltung mit dem Ziel, den Beschäftigten konkrete Hilfen anzubieten. Die GBV regelt das Verfahren und die Verantwortlichkeiten. Die Umsetzung der beiden Gesamtbetriebsvereinbarungen wird begleitet von einer Informationskampagne des Gesamtbetriebsrates und der lokalen Arbeitnehmervertretungen Richtung Beschäftigte und mit Schulung der Führungskräfte.

Zum Unternehmen:

Bosch ist mit seinen ca. 370.000 Beschäftigten ein weltweit tätiger Konzern. In Deutschland ist die Robert Bosch GmbH mit ca. 68.000 Beschäftigten an etwa 30 Standorten ein bedeutender Automobilzulieferer. Klassische Produkte sind Zündkerzen und Module für Benziner und Dieselmotoren. Die Zukunft sieht die Robert Bosch GmbH vor allem in der E-Mobilität und im autonomen Fahren.

Zum Referenten:

Ludwig Neusinger (geb. 1962) ist ein Bosch-Eigengewächs und er hat eine durchgängige Erwerbsbiographie am Standort Nürnberg: Seiner Mechaniker-Ausbildung folgte Facharbeitertätigkeit in der Produktion, Weiterqualifizierung zum Industriemeister, Beschäftigung als Fertigungsmeister und als Assistent des Abteilungsleiters. 1988 wurde er erstmals in den Betriebsrat gewählt, seit 1998 ist er Betriebsratsvorsitzender und freigestellt. Im Gesamtbetriebsrat der Robert Bosch GmbH ist er Sprecher der Arbeitsgruppe 6 „Soziales, Gesundheit und Arbeitssicherheit“. Der IG Metall gehört er seit 1979 an.

Ludwig Neusinger ist verheiratet, hat einen Sohn und ist Fan des 1. FC Nürnberg.